Das Orchester

Die Concert Band ist das sinfonische Blasorchester der Universität Hohenheim und zählt zu den wenigen sinfonischen Hochschulblasorchestern in Deutschland. Gegründet wurde das Ensemble 1988 von zwölf Studierenden und einem Professor. Im Wintersemester 2012/2013 feierte das Ensemble sein 25-jähriges Bestehen. Das Orchester setzt sich mittlerweile aus rund 80 Musikerinnen und Musikern zusammen, die das Sammeln von musikalischen Erfahrungen und Spaß an der Musik miteinander vereinen möchten.

Ziel der Concert Band ist es, die Vielfältigkeit der sinfonischen Blasmusik den Zuhörern nahe zu bringen. So führt das Orchester Originalkompositionen, Transkriptionen klassischer Werke sowie Arrangements aus dem Bereich der Unterhaltungsmusik auf.

Das Hauptkonzert der Concert Band findet in jedem Jahr am Ende des Wintersemesters statt. Seit einigen Jahren veranstaltet das Orchester zudem ein Sommerkonzert im Juli. Darüber hinaus wirkt die Concert Band bei den unterschiedlichsten (Fest-)Anlässen der Universität Hohenheim mit. Wertungsspielteilnahmen und Konzertreisen runden die vielfältigen Aktivitäten ab.

2013

Rhapsodic Pictures von Marco Pütz (Auftragskomposition & Uraufführung)

2013

Ecstatic Waters von Steven Bryant (europäische Erstaufführung)

2007

Stufen von Jacob de Haan nach einem Gedicht von Hermann Hesse (Uraufführung)

2004

Tubae Jericho von Andrea Csollány (Auftragskomposition & Uraufführung)

1997

American Memories von Wolfram Graf (Uraufführung)

1990

Sinfonietta für großes Blasorchester von Berthold Hummel (Uraufführung)